Neuigkeiten über das zukünftige Riesenrad am Zoo in Berlin

Neuköllner Panorama-Bilder



Das Riesenrad soll sich 2012 drehen

Der Investor will im Frühjahr mit dem Bau des Riesenrades am Zoo beginnen.


Zoo-Riesenrad soll doch kommen – aber kleiner

Das Aussichtsrad am Zoo soll das größte seiner Art in Europa werden.

Berliner Riesenrad könnte Anleger Millionen kosten

Das geplante Riesenrad am Berliner Zoo bereitet 10.000 Anlegern Sorge. Sie hatten insgesamt 208 Millionen Euro in einen Fonds investiert, mit dem Aussichtsräder in drei Städten finanziert werden sollten. Doch jetzt wurde bekannt, dass für die Projekte zum Teil feste Kreditzusagen fehlten.


Bericht zum Aussichtsrad in Berlin

Aus der Sitzung des Senats am 19. Juni 2007


Riesenrad am Zoo dreht sich ein Jahr später

Der ursprünglich vorgesehene Termin der Inbetriebnahme des Riesenrads Ende 2008 kann nicht eingehalten


Senat gibt grünes Licht für Riesenrad am Zoo

Der Senat hat auf Vorlage von Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer und Finanzsenator Dr. Thilo Sarrazin den Weg für den geplanten Bau eines Aussichtsrads am Bahnhof Zoo frei gemacht. Er stimmte dem Grundstücksverkauf an den Investor zu und beschloss einen Bericht zum Entwurf eines städtebaulichen Rahmenplans. Dem Grundstücksgeschäft muss nun noch das Abgeordnetenhaus von Berlin zustimmen, mit der Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes ist das Bezirksamt Mitte befasst.


Warum klappt das nicht auch in Berlin?

Das Londoner Riesenrad “London Eye” stand innerhalb von 12 Monaten, kostete nur 60 Millionen Euro, die Sponsoren standen Schlange. Bevölkerung und Touristen sind begeistert